Hanami – ein Kirschblüten Spaziergang

Die Kirschblüte hat begonnen! Also, die Blüte der Zierkirschen. Die Fruchtkirschen sind ein wenig später dran. Es legen auch gar nicht alle Zierkirschen jetzt gerade los, aber … Spitzfindigkeiten! Hanami! Lass uns einen kleinen Spaziergang durch die Welt der Zierkirschen machen.

In Japan wird die Zeit der Kirschblüte jedes Jahr mit O-Hanami gefeiert.( übers. wohl soviel wie „Blüten betrachten“) Und zwar seit mehr als tausend Jahren. Ich kann es ihnen nicht verdenken.

In mehr als tausend Jahren Begeisterung für einen Baum können erstaunliche Dinge geschehen. Mein kluger Baumschulkatalog listet aktuell mehr als vierhundert Prunus Sorten. Gut, zur Botanischen Gattung Prunus gehören nicht nur Kirschen, sondern auch Pflaumen, Pfirsiche, Mandeln, aber du verstehst vielleicht, warum ich tief Luft hole, wenn mir jemand erzählt, dass sie sich eine Zierkirsche für ihren Garten wünschen.

Ja, hervorragende Idee! … Was für eine?

Und glaub mir, diese Entscheidung ist wirklich schwer!

Zierkirschen unterscheiden sich unter anderem in Größe, Wuchsform, Kronenform, Blütezeitpunkt, Blütenfarbe, gefüllt oder ungefüllt.

Es folgt ein kleiner Überblick über ein paar der beliebtesten Sorten, oder der merkwürdigsten, oder der anderen, die ich irgendwie bemerkenswert finde.

Bitte beachte zunächst folgendes:

Zierkirschen tragen keine, oder nur kleine, nicht essbare Kirschen.

Zierkirschen sind keine Obstbäume. Obstkirschen werden deutlich größer, und ihre Blüte ist zwar immernoch sehr hübsch, aber eher schlicht. 

Alle Kirschen stammen von Prunus avium ab, der Vogelkirsche.

Vogelkirschen findest du auch in Mitteleuropa in der freien Wildbahn. Wenn du demnächst einen Waldspaziergang machst, halte die Augen offen nach Bäumen mit dunkelbrauner, glänzender Rinde, die längsgestreift gerissen ist. Das ist die Vogelkirsche. Sie kann zwanzig Meter oder höher werden.

Grafik einer Vogelkirsche, Prunus avium
Prunus avium – die Vogelkirsche

Prunus avium hat weiße, ungefüllte Blüten mit fünf Blütenblättern. Die Blüte beginnt meistens im April. Sie hat kleine, bittersüße Früchte, die man durchaus essen kann. Aus diesem Baum und dieser Blüte wurden alle anderen Kirschensorten gezüchtet.

Foto einer weißen Kirschblüte, ungefüllt. Prunus avium
weiße Kirschblüte, ungefüllt

Ein Schritt weiter macht Prunus avium ‚Plena‘

Plena ist kleiner als ihre Mutter und ihre Blüten sind halb gefüllt, also puscheliger. Weil sie keine Früchte ansetzt, pflanzen wir sie häufiger im Bereich von Parkplätzen.

Foto einer weiße, halbgefüllten Kirschblüte, Prunus avium 'Plena'
weiße Kirschblüte halb gefüllt

Aber jetzt geht es los mit den Star- und Poser-Kirschen!

Prunus ‚Accolade‘

gibt es als Strauch oder Hochstamm, insgesamt ein eher kleiner Baum, mit sehr lockerem, malerischem Wuchs. Die Blüten sind rosa, und ein bisschen puschelig (halbgefüllt), sie erscheinen gleichzeitig mit den Laubblättern meistens im April.

Foto einer rosa, halbgefüllten Kirschblüte
rosa Kirschblüte, halbgefüllt

In der Jugend streben die Äste erstmal eher nach oben, später hängen sie elegant über.

Grafik, Prunus subhirtella 'Accolade'
Prunus subhirtella ‚Accolade‘

Prunus serrulata ‚Amanogawa‘

Grafik Prunus serrulata 'Amanogawa'
Prunus serrulata ‚Amanogawa‘

Wie jetzt, das ist eine Kirsche? Ja, ist sie. Tausend Jahre geben einem Zeit für viele Experimente. Amanogawa hat eine Säulenform. Das heißt, sie wächst extrem schmal. Ich rate trotzdem davon ab, sie in Ecken zu quetschen. Gib ihr ein bisschen Luft zum atmen, und sie wirkt viel besser. Oder pflanz sie gleich in Reihe und zeig den Säulenpappeln, was Frühling ist. Ihre Blüten sind hellrosa und leicht gefüllt, kommen mit Ende April erst relativ spät, Sie kann bis zu 8m hoch werden, und wird selten breiter als 1,5m.

Prunus serrulata ‚Kanzan‘

Auch bekannt als ‚Nelkenkirsche‘. Während Amanogawa strammsteht und kaum zu atmen wagt, breitet Kanzan weit die Arme aus. Sie ist ein kleiner Baum mit Trichterförmigen Wuchs, mit einer maximalen Höhe von 8m kann man schon sehr nett unter ihr sitzen und sich von ihr beschatten lassen.

Grafik Prunus serrulata 'Kanzan' - mehrstämmig
Eine mehrstämmige Prunus serrulata ‚Kanzan‘ – Nelkenkirsche

Ihre großen Blüten sind dicht gefüllt (LINK) und tief rosa

Foto, gefüllte rosa Kirschblüte, Nelkenkirsche, Prunus serrulata 'Kanzan'
Blüten der Nelkenkirsche

Viele Zierkirschen sind mehrstämmig, aber durch Veredelung (pfropfen) gibt es die meisten auch als Hochstämme. Wenn du Bäumen begegnest, bei denen der Übergang zwischen Stamm und Krone seltsam abrupt wirkt, oder die irgendwo am Stamm eine umlaufende Wulst haben, sind sie vielleicht veredelt worden. Dabei wird auf einer Unterlage, einer Pflanze mit bestimmen Eigenschaften (Hochstamm, resistent gegen Schädlinge oder Krankheiten, widerstandsfähig etc.) ein Reiser einer anderen Pflanze aufgesetzt, die dann von den Eigenschaften der Unterlage profitiert.

Grafik einer Nelkenkirsche - Prunus serrulata 'Kanzan - als Hochstamm
Prunus serrualata ‚Kanzan‘ als Hochstamm

Prunus serrulata ‚Kiku-shidare-zakura‘

Wer erinnert sich noch an die Trauerhaseln, die früher in vielen Vorgärten herumstanden? Kiku-shidare-zakura ist deren rosa blühender Cousin.

Foto von hellrosa gefüllten Kirschblüten
Kirschblüten rosa, gefüllt

Kiu-shidare-zakura ist eine Hänge-Form der Nelkenkirsche. Also, was bei Kanzan noch ein weites Dach bildet, hängt bei Kiku-shidare-zakura malerisch herunter. Insgesamt bleibt er mit max. 5m kleiner als Kanzan.

Grafik Hänge-Nelkenkirsche Prunus serrulata 'Kiku-shidare-zakura'
Prunus serrulata ‚Kiku-shidare-zakura‘ – eine Hänge-Nelkenkirsche

So ausgewachsen und liebevoll gepflegt und geschnitten ist Kiku-shidare-zakura ein echter Traum. In den ersten Jahren braucht man aber viel Verständnis und Vertrauen. Wieviele Jahre?

Grafik frischgepflanzte Hänge-Nelkenkirsche Prunus serrulata 'Kiku-shidare-zakura'
Prunus serrulata ‚Kiku-shidare-zakura‘, frisch gepflanzt

Als grober Vergleich hilft dir vielleicht dieser Artikel über Apfelbäume.

Prunus Serrula

An der Mahagoniekirsche ist nicht der Wuchs (aufrechter Strauch oder kleiner Baum) oder die Blüten (ungefüllt und weiß) das besondere, sondern die Rinde.

Foto Rindendetail der Mahagoniekirsche Prunus serrula
Rinde von Prunus serrula, der Mahagoniekirsche

diese glänzend glatte, rotbraune Rinde ist vor allem im Wintersonnenlicht ein echter Blickfang.

Prunus subhirtella ‚Autumnalis‘

Kirschen blühen nur im Frühjahr.

Falsch.

Subhirtella ‚Autumnalis‘ blüht schon mal im November. Gibt es irgendeinen Monat, in dem eine Kirschblüte dringender gebraucht wird? (Das funktioniert allerdings nur, wenn der November nicht zu kalt ist)

Autumnalis ist ein ungefähr vier Meter hoher Strauch, deren Zweige eher aufreccht streben, die Krone ist deshalb eher oval aufrecht. In etwa die kleinere, rundere Schwester von ‚Amanogawa‘

Ihr Blüten sind weiß/rosa und halbgefüllt.

Es gibt noch mehr

Dieser kleine Spaziergang war nicht viel mehr ein erstes Aufblättern. Welche Kirsche für dich die richtige ist, musst du entscheiden. Es gibt noch unendlich mehr Sorten. Auch weitere Hängeformen, oder Säulen, oder Dachförmige, niedrige, schmale, überhängende, aufrechte, rosa, weiß, gefüllt, ungefüllt, spät oder früh blühend.

Die meisten Zierkirschen sind in Hinblick auf Boden und Klima nicht sonderlich anspruchsvoll.

Sie sind aber zum allergrößten Teil in Hinblick auf Blüte und Wuchs gezüchtet. Zierkirschen sind eine Freude im Frühjahr. Im Sommer sind sie meistens eher unauffällig, mit schlichtem grünen Laub. Und wenn du prächtige Herbstfärbungen suchst, schau dich lieber bei den Zier-Ahornen um. (Ich habe da ein Grundsatzproblem: Wenn ich eines Tages nach Japan reisen werde, fahre ich dann zur Kirschblüte, oder zur Herbstfärbung der Acer? Noch ist keine Entscheidung in Sicht.)

Wenn du jetzt noch weiter durch die Welt der Zierkirschen schlendern willst, habe ich wieder ein Pinterest Bord angelegt. Viel Vergnügen!

Wenn du Fragen hast, kommentiere einfach unter diesem Beitrag.

Wenn du keinen Beitrag verpassen möchtest, abonniere den Blog und du erhältst jeden neuen Artikel automatisch per mail.

Zeig 'Dein kleiner Garten' deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.