Der invertierte Garten

Dieser Garten nimmt das letzte Konzept und stellt es auf den Kopf. Der invertierte Garten ist die Umkehrung des Wohnzimmergartens.

In diesem Jahr (2021) probieren wir etwas Neues. Ich starte die Reihe „12 Gärten“.

Jeden Monat stelle ich dir ein neues grobes Konzept, eine mögliche Raumaufteilung für einen Garten vor. Der Clou dabei: Das Grundstück ist immer gleich. Wir spielen „Was geht alles?“ in einem Reihenhausgarten. Mit Südausrichtung, sechs Meter Breite,  acht Meter Tiefe – also achtundvierzig Quadratmeter insgesamt. Und Brett eben ist es ein kleiner Garten wie wir ihn alle kennen. 

Es ist der Garten, über den ich hier die ganze Zeit schreibe.

Die Skizzen sind bewusst grob gehalten und die einzelnen Konzepte werden wenige spezifische Details enthalten. Warum? Weil wir hier nicht bei Mein schöner Garten sind, und weil ich dir keine Komplettlösungen verkaufe (die sowieso nicht funktionieren, weil zu spezifisch), sondern weil wir gemeinsam gucken, wie Räume funktionieren. Ein passendes Raumkonzept kann ebenso gut ein romantischer Rosengarten werden wie ein betont moderner minimalistischer Garten.

Skizze, handgezeichnet, coloriert
Aufsicht auf einen kleinen Reihenhausgarten mit Mauern als Einfassung und einem zentralem Beet. Ein invertierter Garten, in dem das Beet nicht den Rand, sondern das Zentrum bildet.
Aufsicht auf einen kleinen Garten mit zentralem Beet. Ein invertierter Garten

Die Pflanzen rücken in den Mittelpunkt des Gartens, die Räume für den Menschen an den Rand. Der befestigte Bereich wird zum Rahmen für das Beet.

Das klingt erstmal wenig praktikabel und nach einem reichlich unerfreulichen Ort.

Der invertierte Garten und der Zauber der Räume

Wichtig sind dieser Skizze zwei Faktoren: Die Grenzen und die Maße.

Die Grenzen

In diesem Gärten stoßen die befestigten Flächen direkt an die Grundstücksgrenzen, also an das Draußen. Die Umgebung tropft so ungebremst in den Garten hinein, wenn wir nicht aufpassen. Hier wollen wir aber die Konzentration auf das Zentrum und das Gefühl von Sicherheit und Rückzug, also müssen die Grenzen dicht sein. Eine blickdichte Grenze sollte mindestens so hoch sein, dass ein stehender Nutzer nicht mehr hinüberschauen kann. (Die Körpergröße des größten Mitglieds deines Haushaltes minus ein paar Zentimeter sind dein Richtwert, beachte dabei, dass blickdichte Grenzen höher als 2m eine Genehmigung benötigen.)

Als Material sind viele Dinge möglich, solange sie möglichst wenig Platz verbrauchen: Mauern, dichte Lattenzäune, Zäune, die mit Kletterpflanzen bewachsen sind …

Weil der Garten so klein ist, solltest du auf Hecken verzichten.

Die Maße des Gartens

In diesem Garten gibt es vier verschiedene Räume.

Der Raum direkt vor dem Haus, der Raum hinter dem Beet, die Räume zu beiden Seite des Beetes.

Dein Beet kannst du nun frei im Garten herumschieben, bis die Abmessungen der einzelnen Räume funktionieren. Du kannst den Hauptaufenthaltsraum hinter das Beet setzen, und dich von der Aussicht auf den Liegestuhl (oder das Mittagsessen) durch den Garten ziehen lassen. Oder du kannst die Terrasse direkt am Haus belassen und den Bereich hinter dem Beet deinen Kindern als Geheimnis überlassen.

Du kannst die Seiten als bloße Wege verstehen, oder eine Bank an der Grenze aufstellen, von der du Ausschnitte der andere Räume erahnen kannst.

Je nach diesen Bedürfnissen bemisst du die Breiten und Tiefen der beiden Räume.

Achte dabei darauf, dass das Beet nicht zu klein wird.

Das Beet ist der Star in diesem Garten.

Das Beet mit Garten – der invertierte Garten

Skizze, handgezeichnet, coloriert
Perspektive eines kleinen Reihenhausgarten mit blickdichten Grenzen und einem zentralem Beet. Ein invertierter Garten, in dem das Beet nicht den Rand, sondern das Zentrum bildet.
Das Beet ist der Star in diesem Garten

Das Beet gliedert deinen Garten.

Es schafft die verschiedenen Räume. Dafür braucht die Bepflanzung eine gewisse Höhe und die gibt es nur mit ausreichender Fläche. 

Eine fünfzig Zentimeter hohe Wiese auf einem Meter mal einem Meter gibt dir nicht den gewünschten Effekt. 

Foto einer Rasensode, präsentiert auf einer ausgestreckten Hand.
ein bisschen größer sollte dein Beet sein

Du könntest aber einen Strauch setzen und ihn mit Stauden kombinieren. Wenn du mutig bist, und es asiatisch modern magst, setze einen Bambushain (Mit Wurzelsperre, massiver Wurzelsperre. Wirklich. Unterschätze niemals den Willen des Bambus zur Ausbreitung). Oder wie wäre es mir einem beschnittenem Heckenkubus und einem Ziergehölz, dessen Krone darüber schwebt?

Foto einer eng gepflanzten Bambusgruppe
Bambus kann großartig sein, wenn man ihn nicht unterschätzt. Niemals Bambus unterschätzen.

Im Vergleich mit dem ersten Garten, dessen Umkehrung dieser ist, wird deutlich, wieviel Spaß man damit haben kann, die Funktionen eines Konzepts zu ändern. Beet im ersten wird zu Weg im zweiten und umgekehrt. Beide funktionieren. Wenn du an Entwürfen für deinen eigenen Garten sitzt, nicht weiterkommst, den Kopf frei kriegen willst oder prüfen, ob nicht auch etwas anderes möglich wäre (Wir alle kennen diesen Punkt), dann ist dies eine spannende Übung.

Zum Schluss

Falls dir ein invertierter Garten zu minimalistisch und mit den blickdichten Wände vielleicht zu eingedost erscheint, gefallen dir die anderen Skizzen vielleicht besser, die in den nächsten Monaten nächstes kommen. Vielleicht solltest du den Blog abonnieren, um keine der Beiträge zu verpassen.

Was hältst du von dieser Skizze? Kannst du dir einen Garten nach diesem Konzept vorstellen? Wie sähe er bei dir aus? Schreib mir einen Kommentar.

Wenn du nicht so recht weiter weißt, oder andere Fragen hast, ich helfe dir gern.

Falls dir gefällt, was du hier gesehen hast, möchtest du mir vielleicht einen schwarzen Tee ausgeben. (Mit schwarzem Tee schreibt es sich glücklicher, besser und schneller)

Oh, und hier ist der pinterest link zum Bord dieser Artikelreihe.

Zeig 'Dein kleiner Garten' deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.