Ein kleiner Reihenhausgarten für Frau B.-K. – Entwurf

Ausschnitt eines Entwurfs für einen Reihenhausgarten

Dies ist der zweite Teil der Geschichte von Frau B.-K.s neuem Reihenhausgarten. Wenn du Teil eins noch nicht kennst, schau vielleicht erstmal dort vorbei.

Der Garten von Frau B.-K. ist etwa achtzig Quadratmeter groß, wurde vor zehn Jahren liebevoll angelegt, und seitdem durchgängig gepflegt. Frau B.-K. wünscht sich einen Neuanfang: Mehr Ordnung, mehr Weite, weniger Arbeit, weniger Rasen, vielleicht ein Teich. Das Budget liegt bei etwa 10.000,- € und Frau B.-K. wird den größten Teil selbst machen.

Im letzten Artikel habe ich zwei Konzepte beschrieben, die ich für dieses Projekt erstellt habe. Hier geht es jetzt weiter mit der Wahl, die Frau B.-K. getroffen hat und wie der endgültige Entwurf aussieht, den Frau B.-K. jetzt umsetzt.

Welches Konzept wurde ausgewählt?

Frau B.-K. hatte sich für die Kreuzgang Variante entschieden.

Grundriss eines Gartenkonzeptes für ein Reihenhausgarten. Handgezeichnet, koloriert. Der Garten ist strukturiert durch zwei sich kreuzende breite Wege, mit einem Brunnen in der Mitte der Kreuzung.
Konzept für einen Reihenhausgarten als Zitat einer klassischen Form.

Allerdings war ihr die Form ein wenig zu ruhig und sie wollte gern zumindest teilweise Pflaster anstatt der Kieswege. Daher habe ich die Breiten der Wege variiert und in der Mitte eine Pflasterfläche vorgesehen.

Und dann mussten wir ein wenig umdisponieren, denn Frau B.-K. erkannte:

Keines der Konzepte war das richtige

Je länger sie über den gedrehten Kreuzgang nachdachte, desto weniger überzeugte es sie.

Sie erstellte also einen eigenen Entwurf, den ich für sie prüfte. Im Gegenzug skizzierte ich auf ihren Wunsch noch einmal drei schnelle Konzepte, die den Gedanken von Weite mehr ins Zentrum stellten.

Rasen durfte auch wieder stattfinden.

Schließlich hat sich Frau B.-K. für dieses Konzept entschieden, eine meiner schnellen Skizzen.

Grundriss eines Gartenkonzeptes für ein Reihenhausgarten. Handgezeichnet, koloriert. Das Zentrum des Garten bildet ein schräg vor der Terrasse liegenden Rasen-Oval.
Konzept für einen Reihenhausgarten mit ovalem Zentrum

Das Rasenoval nimmt wie die Kreuzgang Variante die längste Sichtachse des Gartens auf: Von der Terrassentür zur Süd-Westlichen Ecke. Dort steht auch ein Bestands Zierahorn, der einen sinnvollen Endpunkt der Sichtachse bildet. Eine zweite ausgreifende Kurve erweitert das Oval um einen gepflasterten Bereich. Der Rest der Fläche bietet genug Platz für großzügige Beete. Sie bilden den Rahmen für die freie Mitte und definieren den Raum. Die geschwungene Form lässt das Auge ungebremst die Raumkante entlgang gleiten und sorgt so ebenfalls für einen Eindruck von Weite und Freiheit.

Die runden Formgehölze wurden wie bei den ersten Konzepten aufgenommen. Zum Grünzug kann die Bepflanzung der Beete flacher ausfallen und so die optische Verbindung herstellen.

Die Wasserschale könnte ebenso zufällig wie die Formgehölze auf der Grenze zwischen Rasen / Pflaster / Beet platziert werden.

Zitat Frau B.-K.: „Wir waren alle geflashed und auch ich habe meine Planung zurückgenommen, von der ich doch so überzeugt war.“ 

Entwurf für einen Reihenhausgarten: Oval

Grundriss eines Entwurfes für ein Reihenhausgarten. Handgezeichnet, koloriert. Das Zentrum des Garten bildet ein schräg vor der Terrasse liegenden Rasen-Oval. Am Ende des Ovals steht ein Ahorn, schräg daneben ein runder Gartenbrunnen.
Entwurf für einen Reihenhausgarten mit zentralem Rasen-Oval

Mit so einem Raster lassen sich geschwungene und unregelmäßige Formen leicht auf die Fläche übertragen.

Höhengestaltung im Reihenhausgarten

Auf dem Plan kannst du eine Stufe mit vorgelagerter Plattenreihe erkennen, die nun zwischen Bestandsterrassen und neuem Garten verläuft. Das Gefälle des Geländes verlief zuvor schon von der Hauptterrasse nach Süd-Westen. Der Weg vor der Morgenterrasse fällt zur Gartentür hin, dadurch wird die Stufe dorthin immer flacher, während die neue Rasenfläche nun waagerechter liegt. Wichtiger ist aber, dass der Gartenraum durch den Höhenversprung noch deutlicher als eigener, in sich geschlossener Raum wahrgenommen wird.

Beetgestaltung

Verschiedene Höhen und ihre Zusammenstellung waren auch ein wichtiges Thema für das Pflanzkonzept. Frau B.-K. wird die Pflanzenauswahl selbst übernehmen und wünschte sich von mir lediglich ein paar Hinweise für die wichtigsten Eckpunkte. Auf der Skizze ist die Anordnung von Gruppen gleicher Pflanzen dargestellt.

Pflanzkonzept für den ovalen Reihenhausgarten

Über die Farben lässt sich die empfohlene Höhe der Gruppen ablesen. Grundsätzlich sind lila und dunkelpink besonders hoch, grün eher niedrig. (Legende nicht dargestellt) Wichtig ist die vollflächige Bepflanzung der Beete von Anfang an.

Frau B.-K. setzt diesen Entwurf gerade um. Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.

Zum Weiterstöbern habe ich wieder ein Pinterest Bord angelegt, das sich in nächster Zeit füllen wird.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, hast du vielleicht Lust, mir einen schwarzen Tee auszugeben?  Falls ja, klick

Falls du mehr über die Prinzipien wissen möchtest, nach denen wir diesen Garten entwickelt haben, schau dich im Blog um, oder vielleicht abonnierst du ihn gleich, um keinen neuen Artikel zu verpassen:

Oder du schaust bei den Angeboten vorbei, wenn du selber ein bisschen Hilfe gebrauchen könntest.

Zeig 'Dein kleiner Garten' deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.